h1

verlierer in weimar

14. Juni 2008

Bei Schildkröte gefunden:

Nach der Niederlage Deutschlands gegen Kroatien,Verlierer in Weimar platzte nicht nur der Traum, dass Deutschland Europa Meister wird, sondern auch der, dass wenigstens die EM in Deutschland friedlich bleibt. Wäre dass ganze Fahnengeschwenke und der unverkrampfte Nationalstolz nicht schon schlimm genug, eskalierte gestern auch in Weimar die Situation – wie zu erwarten war, nach dem der Volksmob in Trauter Einigkeit seine Mannschaft hat verlieren sehen müssen.

Die TLZ schreibt dazu:

Weimar. (tlz/sb) Die Enttäuschung einiger Fans über die verlorene EM-Begegnung hat sich in Weimar transformiert in Wut auf andere Gäste des Public Viewings am Goetheplatz. Nach TLZ-Informationen sollen sich nach dem Schlusspfiff zwei Dutzend Jugendliche, rechte Parolen grölend, mit einer Handvoll Leuten aus der Gerberstraße angelegt haben. Dem Gedächtnisprotokoll eines der Angegriffenen zufolge habe es bereits während ds gemeinsamen Fußballschauens Pöbeleien der Angreifer gegen die Jugendlichen aus dem linken Spektrum gegeben. Wie es heißt, seien diese den Wütenden aus dem Weg gegangen und hätten sich Richtung Gerberstraße bewegt. Die Gruppe der Angreifer soll daraufhin die Verfolgung aufgenommen haben. In der Zwischenzeit hatte der kleine Gerberstraßen-Trupp Verstärkung bekommen. Laut einem Augenzeugen sollen zwei Personen aus der Gruppe Angreifer versucht haben, eine Prügelei anzufangen. Schließlich traf die Polizei ein, die einen der Angreifer festnahm. Auf welchem Weg sich dieser junge Mann Verletzungen zugezogen hatte, blieb gestern ungeklärt. Die Polizei versagte auf TLZ-Nachfrage jegliche Äußerung zu den Ereignissen. Der Augenzeuge aus der Gerberstraße will gesehen haben, wie der Angreifer durch die Polizei zu Boden gegangen sein soll. Festgenommen wurde daraufhin allerdings ein junger Mann aus den Reihen der Linken. Wie es heißt, sei ihm „gefährliche Körperverletzung“ vorgeworfen worden.

1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://deutschmichnichtvoll.blogsport.de/2008/06/14/verlierer-in-weimar/trackback/

  1. […] Was wird bloss aus dem schwarz-rot-goldenen “Sommermärchen” – erst verliert “Schland” und dann gibt es auch noch Bilder aus Hannover (ähnlich in Weimar) wo “vorwiegend jugendliche(r) Deutsche” – natürlich mit einem entspannten Verhältnis zur deutschen Nation – auf kroatische Fans losgehen. Die Polizei reagiert jetzt, fürs nächste Spiel wird aufgerüstet. Und was ist nach der Meinung des Polizeisprechers schuld daran: „Die Atmosphäre ist anders als bei der WM vor zwei Jahren, damals hat die Familienfeststimmung wenig Raum für Aggressionen gelassen“. Bloss nicht den hart erarbeiteten “gesunden Patriotismus” hinterfragen – also mehr Famillien für Deutschland, die BILD hats vorgemacht. […]


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung