h1

volksmob randaliert in franfurt/oder

20. Juni 2008

Es passt nicht in das Bild - keine Verschwörung, sondern der schwarz-rot-goldene Konsens ist auch in den Medien nicht zu durchbrechen – eine Gruppe von 250 deutschen Fans zieht nach dem Fußballspiel zwischen Deutschland und Portugal vom Public Viewing durch Frankfurt Oder und randaliert, eine 24-jährige Passantin wird am Oberkörper verletzt. Es ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen bis man darauf stößt, dass die „Krawallmacher“ unter anderem auch Kennzeichen von verfassungswidrigen Organisationen trugen. Dass es sich dabei um Nazis handelt, wird nicht erwähnt – die Welt soll ein fröhlich, feierndes Deutschland sehen, das nun endlich ein „entspanntes Verhältnis zu ihrer Nation“ gefunden hat. In diesem Sinne: Deutschland raus aus den Köpfen!

1 Kommentar

Der URI für den TrackBack dieses Eintrags ist: http://deutschmichnichtvoll.blogsport.de/2008/06/20/volksmob-randaliert-in-franfurtoder/trackback/

  1. […] Reichskriegsflagge in Pforzheim, rechtsextreme Parolen in Bautzen und ein wütender Volksmob in Frankfurt Oder. Hier eine Zusammenfassung von rechtsextremen Vorfällen im Zusammenhang mit der unverklemmten deutschen Jubelfeier über den Sieg im Spiel gegen Portugal. […]


RSS-Feed für Kommentare zu diesem Eintrag.

Kommentar hinterlassen

Leider ist der Kommentarbereich für dieses Mal geschlossen.


Datenschutzerklärung